Der Paid to Click Anbieter ClixSense behauptet sich seit inzwischen fast zehn Jahren als seriöser Branchenführer. Fast 25 Millionen Dollar wurden in dieser Zeit an die mehr als 7 Millionen Mitglieder ausgezahlt. 3000 Dollar davon allein an mich.

Für mich ist ClixSense eine sehr schöne, regelmäßige Einnahmequelle, die ich wirklich jedem Einsteiger empfehlen kann. Großer Pluspunkt: Auszahlungen kamen immer schnell und zuverlässig auf dem Paypal Konto an. Und genau dieser Punkt steht nun vor dem Aus!

+

Werbung

PayPal verbannt ClixSense

In einer Statusmeldung gab Jim Gago, der Betreiber von ClixSense, heute folgendes bekannt:

On Monday February 6th Paypal placed a hold on our account. They advised me that due to new policy changes the ClixSense business model was now in violation of their user agreement and we would have to stop processing all payments (in and payments out).
We attribute this change to the large amount of fly by night PTC, HYIPs, traffic exchanges etc that have made this industry look bad for those that actually run a legitimate business.

I have had several conference calls with Paypal over the last few days trying to convince them that we’ve posed no risk for the last 7 years since we’ve introduced them, and even our account rep agrees, but in their eyes it did not matter. On Tuesday afternoon I was told I would get a definitive answer either last night or this morning if we would be able to continue with them for at least mass pay cashouts. I received the call this morning that they are not allowing us to process with them any more. If you haven’t noticed, the option to pay by Paypal has been removed from the site.

While this is definitely a set back, it certainly does not mean you will not get paid. I highly suggest that if you are currently using Paypal to switch to Payoneer. They can send your funds directly to your bank account or to their debit card. We also suggest you try Tango Card or Paytoo as they have many different options for you too.

Kurz gesagt: PayPal hat die Partnerschaft mit ClixSense beendet und damit den wichtigsten Auszahlungsweg in der Paid4-Branche abgeschnitten. Ausstehende Zahlungen wurden storniert, den Usern geht also kein Geld verloren.

Hier ist die offizielle Diskussion dazu im ClixSense Forum: Englisch & Deutsch

Alternativen zu Paypal

Auch wenn Paypal für die meisten User die erste Wahl ist, gibt es einige Alternativen auf dem Markt. Im Forum kann man einiges dazu lesen. Vor wenigen Stunden wurde bereits bekannt gegeben, dass ClixSense sich in Verhandlungen mit dem AnbiePaypal Alternative Skrillter Skrill befindet und bereits eine Zusage erhalten hat.

Ich selbst besitze auch ein Konto bei Skrill und konnte schon einige Zahlungen ohne Probleme auf mein Konto leiten. Ärgerlich ist es aber trotzdem.

Nicht nur für bestehende Mitglieder von ClixSense bedeuten diese News allerdings etwas negatives. Interessierte könnten nun schnell die Finger von ClixSense lassen, wenn kein Paypal mehr angeboten wird. Für Affiliate-Partner wie mich entsteht durch den Wegfall von Paypal nun ebenfalls ein großes Problem: Die Anmeldungen und wahrscheinlich auch die Einnahmen mit PayPal werden voraussichtlich spürbar rückläufig sein.

Wie groß der Schlag für ClixSense wirklich sein wird? Das wir sich noch zeigen.

Was bedeutet das für die Zukunft?

Die Sperre von PayPal wird kein Einzelfall in der Branche bleiben. Anscheinend gab es Änderungen der Nutzungsbedingungen und dadurch werden Dienste wie Paid to Click ausgeschlossen. Wenn PayPal diese Richtlinie wirklich durchsetzt, dann werden andere Anbieter schnell folgen. Die Branche muss dann einfach nach anderen Auszahlungsmöglichkeiten Ausschau halten.

Zur Diskussion stand im Fall von ClixSense wohl schon ein Bitcoin-Anbieter. Ich persönlich kann mir diese Möglichkeit – zumindest als Alternative – ganz gut vorstellen.

Wie siehst du die ganze Sache? Ist der Umstieg auf andere Bezahldienste keine Hürde für dich? Oder ist ClixSense damit für dich vielleicht sogar gestorben?