Das Thema „Geld verdienen im Internet“ durchläuft immer wieder große Veränderungen. Neue Anbieter und Portale werden gegründet, andere investieren in neue Features und wieder andere schließen gleich die Pforten.

In meiner Serie Paid4-News berichte ich mehr oder weniger regelmäßig über aktuelle Änderungen rund um das Thema Geld verdienen im Netz, Affiliate Marketing, Trading und Online Glücksspiel.

Werbung

Neobux jetzt auch ohne Paypal

Vor einem halben Jahr musste sich der PTC-Platzhirsch ClixSense überraschend von Paypal als Payment Processor trennen.

Die Schlussfolgerung lag nahe, dass auch andere Paid to Click Dienste folgen werden. Bereits im Juli 2017 hatte dann auch Neobux verlauten lassen, dass Paypal die Zusammenarbeit gekündigt hat.
Als Auszahlungsmöglichkeiten stehen jetzt noch Payza, Neteller und Skrill zur Verfügung. Ich selbst bin auf Skrill umgestiegen und damit auch sehr zufrieden.

Wie schon damals bei ClixSense ist die schnelle Auszahlung per Paypal trotzdem für viele ein Anreiz, sich überhaupt anzumelden. Mal sehen wo das noch hin führt.

Dondino.de mit neuem Design

Der Deutsche Cashback und Paidmail-Anbieter Dondino hat ganz heimlich seine komplette Website überarbeitet. Das neue Design wirkt wesentlich moderner und aufgeräumter.

Dondino Redesign

Was ich vermisse ist die Übersicht der aktuell laufenden Referral Rallye. Bis Ende des jahres läuft ein Wettberwerb mit 1000€ Preisgeld aber man findet keine Informationen mehr dazu.

Awin und Affilinet fusionieren

Die Affiliate Marketing Branche ist in starker Bewegung. Seit einigen Monaten tritt Zanox mit Affiliate Window unter dem gemeinsamen Namen awin auf.

Im letzten Monat wurde dann bekannt gegeben, dass Awin eine Fusion mit Affilinet plant. Die Kartellbehörden haben diesem Deal nun zugestimmt und damit steht nichts mehr im Weg, dass mit einem Zusammenschluss von Awin und Affilinet die Marktposition als Europas größtes Affiliate Netzwerk ausgebaut wird.

Für Publisher und Advertiser wird sich auf kurze Zeit nichts ändern. Ich bin bei beiden Netzwerken angemeldet und bisher gab es neben einer Pressemitteilung noch keine Änderungen zu sehen.

Denkbar und naheliegend ist aber zum Beispiel ein gemeinsames Dashboard und geteilte Publisher-Accounts. Auf den ersten Blick bietet das einige Vorteile. Allerdings wird der Konkurrenzdruck durch die Fusion geringer und die Provisionen für Publisher könnten sich verschlechtern.

Da dies aber nur Spekulationen sind bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten.

Weitere Paid4-NEWS folgen dann in den kommenden Wochen. Hast du erwähnenswerte Nachrichten zum Thema Geld verdienen im Internet? Dann her damit!