Auf dem Weg zum erfolgreichen Geld verdienen durch Trading ist der Einstieg wahrscheinlich die größte Hürde. Bevor man in Aktien, Währungspaare, Rohstoffe oder ähnliches investiert, sollte man sich ausreichend informieren. Immerhin setzt man beim Trading echtes Geld ein und kann dieses auch sehr schnell wieder verlieren.

Ist die nötige Vorarbeit getan und hat man sich Wissen zum Handel angeeignet, steht man direkt vor der nächsten Frage: Welchen Broker soll ich wählen, wenn ich online traden möchte?

Bei einigen anderen Verdienstmethoden im Internet empfehle ich es, auf möglichst viele Anbieter zu setzen, um den maximalen Verdienst zu optimieren. Anders sieht es beim Trading aus: Sicher kann man auf unterschiedliche Broker setzen und verschiedene Anlageformen testen aber am Ende ist damit immer eine Investition von realem Geld verbunden. Es macht keinen Sinn, sich bei 10 Brokern anzumelden und dort jeweils ein Depot von 200 Euro zu eröffnen. Sicherlich wird ein Broker dein Favorit werden und deine Investitionen wirst du in Zukunft darüber tätigen. Zudem hat jeder Anleger unterschiedliche Vorlieben und Anforderungen und somit seinen individuellen „besten Broker“.

Um dir dem Weg zu deinem passenden Broker ein wenig zu erleichtern, zeige ich in diesem Artikel drei einfache und schnelle Schritte, die dir die Auswahl erleichtern sollen und einen Einstieg zum Trading bieten können.

+

Werbung

Schritt 1: Was willst du handeln?

Die meisten Broker sind auf konkrete Anlageformen spezialisiert. Hier würde es den Rahmen sprengen, auf jede davon genauer einzugehen. Fakt ist, dass du bereits entschieden haben solltest, ob du lieber mit Aktien, Währungspaaren, CFDs, binären Optionen oder anderen Produkten handeln möchtest. Dadurch fallen viele Broker bereits im ersten Schritt aus dem Rennen und du kannst bereits eine engere Vorauswahl treffen.

Bei der Suche nach der geeigneten Anlageform möchte ich an dieser Stelle keine Wertung abgeben. Einige Produkte sind spekulativer als andere und diese Risiken sollten dir als angehenden Anleger bewusst sein.

Schritt 2: Testberichte lesen

Viele Portale im Internet haben sich auf den Vergleich von Brokern spezialisiert. In klar strukturieren Übersichten sollst du schnell erkennen, bei welchem Anbieter du dich anmelden sollst. Auch ich habe bereits eine solche Übersicht erstellt -> zu den besten Brokern

Allerdings muss ich gestehen, dass diese Übersicht bisher noch recht mager ausgestattet ist. Dafür habe ich selbst einfach zu wenig Erfahrungen mit dem Trading gemacht um wirklich objektiv vergleichen zu können. Bei vielen anderen Portalen sieht man ganz oben in den Listen auch nur die Broker mit den höchsten Provisionen für Affiliate-Partner.

Trotzdem ist es auf jeden Fall empfehlenswert, Testberichte im Netz zu studieren. Wird mehrfach vor einem Broker gewarnt, dann scheiden der an dieser Stelle direkt aus.

Übrigens ist nicht jedes Trading-Portal eine 0815-Affiliate Seite. Bei der Suche bin ich zum Beispiel auf die Brokerbande gestoßen. Dort findest du ehrliche Vergleiche zu Brokern für Aktien, Forex oder CFDs. Den Empfehlungen kann man dort auf jeden Fall vertrauen.

Liest man zu einem Broker überwiegend positive Reviews, dann kann man getrost zum dritten und letzten Schritt übergehen.

Schritt 3: Eigene Erfahrungen machen

Forex Demokonto kostenlosIm besten Fall bietet der gewählte Broker ein Trading Demokonto an. Dadurch kannst du dich kostenlos und unverbindlich mit der Tradingsoftware und der Investitionsform vertraut machen. Zum Beispiel wird bei CFDs wird unter´Umständen mit großen Hebeln gehandelt. Auch mit dem Einsatz von wenig Geld sind hier hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste möglich – das ist nicht für jeden Trader etwas. Ein Demokonto ist hier die optimale Wahl um sich damit vertraut zu machen.

Auch ohne Demokonto kannst du erste Erfahrungen mit dem gewählten Broker machen: Installiere die Handelssoftware oder ggf. die App, mach dich mit der Website vertraut und kontaktiere vielleicht sogar den Support. Wenn dir alle Punkte ausnahmslos zusagen haben wir das Ziel schon erreicht: Willkommen bei deinem persönlichen besten Broker!