Wenn ich mich selbst beschreiben müsste, dann würde ich sicher sagen, dass ich mir gern viele Dinge vornehme aber dann nur wenige umsetze. Auch mit meiner eigenen Webseite ist es nicht viel anders.
Auf meinem Smartphone habe ich eine ToDo Liste gespeichert, was ich alles noch an PTC-Tests ändern will und was neu gemacht werden muss. Blöd nur, dass diese Liste immer länger wird und nicht kürzer.

Für mich gibt es Drei verschiedene Aufgabentypen, die zu erledigen sind:

  1. Neue Artikel schreiben
  2. direkte Arbeiten an der Seite (Aufbau, Layout usw.)
  3. Verwaltung (Rechnungen stellen, E-Mails beantworten)

Die Verwaltung versuche ich immer als erstes abzuhandeln. Niemand wartet gern lang auf eine Antwort von mir.
Bei den Artikeln und den Arbeiten an der Seite fällt die Entscheidung schon schwerer.

Auf der einen Seite will ich regelmäßig neue Inhalte auf PTC-Tests anbieten. Allerdings komme ich nicht wirklich voran, wenn ich immer neue Artikel schreibe und sonst nichts verändere. Die Beiträge sind irgendwann alt, interessieren keinen mehr und rutschen ins Archiv.
Änderungen am Seitenaufbau bringen dagegen auch für die Zukunft etwas. Neue Leser interessiert das leider überhaupt nicht.

In letzter Zeit habe ich mich eher auf neue Artikel konzentriert. So sind zum Beispiel auch zwei neue Testberichte entstanden (etoxx und zanox). Die neuen Artikel kommen ganz gut an aber kürzer wird meine ToDo Liste dadurch auch nicht. Manche Sachen stehen da schon seit einem Jahr drin.

Ich muss Prioritäten setzen. Was soll PTC-Tests überhaupt sein? Ein Paid4 Blog für Stammleser oder eine Informationsseite für Anfänger.
Realistisch betrachtet sind über die Hälfte meiner Leser zum ersten Mal auf dieser Seite und werden sie auch nie wieder besuchen. Ein Artikel wie dieser hier bringt da den wenigsten was.

Die meisten wollen sich darüber informieren, wie man im Internet Geld verdienen kann und da sind die Vorlieben komplett unterschiedlich. Die einen wollen an das schnelle Geld kommen, andere wollen wissen was Paidmails sind und die nächsten sind auf der Suche nach einem Tutorial zur Homepage Erstellung.

Ich kann mir schlecht vorstellen wie es ist, wenn man zum ersten mal meine Seite besucht. Bekommt man die Informationen, nach denen man gesucht hat?
Ich kenne mich hier aus und weis, wo ich klicken muss um bestimmt Inhalte zu erreichen. Ist das selbstverständlich?
Ich denke bei der Navigation kann man noch einiges besser machen und da ist auch schon seit langer Zeit etwas geplant.

Doch nun genug der langen Vorrede, hier kommen nackte Tatsachen. Ich möchte dir zeigen, welche großen Projekte in Zukunft alles anstehen. Es wird sich einiges ändern und ich hoffe das ich das meiste davon noch in diesem Jahr hinbekomme.

trennlinie

Alles Neu

Ja klar, für euch sind die folgenden Dinge sicher nicht weltbewegend. Für mich steckt aber viel Arbeit dahinter und es kostet immer etwas Überwindung, ein neues Großprojekt zu starten oder etwas am Design seiner Seite zu ändern. Dieser Artikel ist also eine Art Vorbereitung für mich selbst.

1. Neue Navigationsleiste „Ubermenu“

codecanyon ubermenuDie Navigation auf PTC-Testsist momentan alles andere als optimal. Die Kategorien für die Artikel sind ein bisschen veraltet und bei den Testberichten bzw. dem Bereich „Geld verdienen“ klappt ein riesiges Flyout Menü auf.
So sehr ich mein aktuellen WordPress Theme auch mag – bei der Navigationsleiste werde ich schon stark eingeschränkt.
Für dieses Vorhaben habe ich schon seit langer Zeit das Premium Plugin Ubermenu von Codecanyon im Blick.
Das Ubermenu ist echt geil, anders kann man es nicht sagen. Ich habe so viel damit vor, was die Navigation erleichtern wird.
Ich hoffe nur, dass der Einbau des Ubermenu nicht sonderlich schwer wird. Zum Glück gibt es einige gute Tutorial Videos.

2. Neue Startseite

Die Startseite von PTC-Tests ist im Moment eigentlich ganz OK. Es ist halt ein Einleitungstext zum Thema Geld verdienen im Internet und dabei soll es auch bleiben. Trotzdem werden einige Kleinigkeiten geändert. Die Kategorien der Testberichte sollen zum Beispiel besser erreichbar sein.

3. Neue Auszahlungsseite

Vielleicht hast du mitbekommen, dass ich schon lang keine Auszahlungen mehr veröffentlicht habe. Das liegt nicht daran, dass ich euch das verheimlichen will oder keine Zahlungen erhalte, sondern einfach, weil auf der Auszahlungsseite eine Änderung geplant ist.

Jetzt sieht es so aus, dass man jeden Anbieter aufklappen muss, damit man die einzelnen Auszahlungen sehen kann. Trotzdem werden alle Bilder direkt am Anfang geladen.
Auch das hinzufügen neuer Auszahlungen ist ziemlich aufwendig.
Ändern soll sich das mit einem weiteren Premium Plugin von Codecanyon.

Royal Slider Touch heißt das gute Stück und das soll evtl auch auf der Startseite zum Einsatz kommen.

So soll man einfach durch die Auszahlungen durchklicken können. Schön Smooth. Für mich ist allerdings die Benutzerfreundlichkeit beim Erstellen neuer Inhalte das Wichtigste.

4. Paid4 Lexikon Artikelserie

Das Lexikon auf PTC-Tests habe ich schon vor einiger Zeit erstellt und die ersten Inhalte hinzugefügt. Allerdings hat sich seit dem nicht viel getan und nur die Buchstaben A und B sind besetzt. Eine Blamage.

Ich denke es wird wohl auch noch eine ganze Zeit dauern bis das Ding komplett ist aber wenn, dann mach ich das gleich richtig geil. Peer von Selbständig im Netz hat mich auf die Idee gebracht – mach doch zu jedem Begriff einen eigenen Artikel.

Das ist echt gut und so soll auch eine Artikelserie daraus entstehen. Beschränken will ich mich aber nicht auf Begriffe aus der Paid4 Szene sondern ich will über alles schreiben was mit dem Geldverdienen im Internet zu tun hat.

Die Artikel werden wahrscheinlich ziemlich kurz aber ich hoffe trotzdem, dass mi das einige gute Positionen bei Gooogle bescheren wird. Schließlich sind die Beiträge dass wirklich auf ein Keyword fokusiert.

5. Leitfaden und FAQ zu jeder Kategorie

Dieses Problem ist mir schon länger ein Dorn im Auge: Neue Leser stehen zunächst vor der Wahl, mit welcher Methode sie online Geld verdienen wollen. Nehmen wir an, es wird sich für bezahlte Umfragen entschieden.
Jetzt hat man bei den Testberichten eine kurze Einleitung vor sich, um was es überhaupt geht. Danach werden die besten Anbieter dieser Kategorie angezeigt. Für einige von euch mag das sicher ausreichend sein aber was ist wenn man mehr Informationen will?

Zum Thema bezahlte Umfragen habe ich schon einige Artikel geschrieben. Soll ich die alle in der Einleitung verlinken? Das will doch keiner anklicken.

Viel besser ist eine Seite auf der man komplett alle Informationen zu einer Kategorie bekommt. Erstellt habe ich so etwas schon für den Bereich Paid to Click aber das ist noch ein Entwurf. Stellt es euch wie einen Wikipedia Artikel vor, bloß eben viel umfangreicher.

Mit diesen großen Informationsseiten soll direkt jede Frage beantwortet werden.

6. Viele neue Kategorien

Wenn die bisher genannten Änderungen stehen sollen neue Kategorien auf PTC-Tests hinzugefügt werden. Man kann nämlich echt mit vielen Methoden Geld im Internet verdienen. Bisher sind die Anbieter, die sich nicht recht einordnen lassen in der Kategorie Geld verdienen mit sonstigen Methoden vertreten.

Die Bereiche Geld verdienen mit Skillgames und Geld verdienen mit Online Aktienhandel werden definitiv in Zukunft eigenständig. Außerdem ist ein großer Komplex „Geld verdienen als Uploader“ geplant.

7. Seitenladegeschwindigkeit verbessern

Ich weis nicht, wie es bei euch ist aber bei mir lädt PTC-Tests eigentlich ziemlich schnell. Google Pagespeed sagt etwas anderes und bewertet meine Seite mit 40 bis 60 Punkten, je nach Tageszeit. Das ist ein echt unterirdischer Wert. 85 Punkte wären OK.

Das Problem ist, dass ich die meisten Vorschläge von Google nicht umsetzen kann weil ich kein Wort davon verstehe, oder keine Ahnung habe, wie ich das Problem angehen soll.

Warum wird mir angezeigt, dass ich Browser Caching und Komprimierung verwenden soll? Das mache ich doch schon!

Das wird wohl noch ein größeres Thema für die Zukunft bleiben.

trennlinie

Ja, es ist viel zu tun auf PTC-Tests und das wird mich in nächster Zeit beschäftigen. Die regelmäßigen Artikel werden darunter vielleicht ein wenig leiden aber ich hoffe, dass das Ergebnis für alles entschädigt.
Hier geht es um das Geld verdienen im Internet und genau dieser Bereich wird in Zukunft besser sein als je zuvor – hoffentlich mag Google auch was ich mache…