Wie immer bekommt ihr Anfang des neuen Monats die Einnahmen des vergangenen zu sehen. wie immer handelt es sich dabei auch ausschließlich um den Verdienst, den ich mit dieser Seite generiert habe. Dazu zählen bezahlte Artikel, Referrals und Affiliate Marketing.

Die Einnahmen im Detail

Am Anfang vom Juli bekam ich typischerweise einige Zusagen und Anfragen für bezahlte Artikel und Backlinks. Schreibfreudig wie ich bin, habe ich die meisten auch angenommen und somit war schon nach wenigen Tagen im Juli klar, dass ich den Verdienst vom Juni übertreffen werde.

Die aktiven Einnahmen haben in der Mitte des vergangenen Monats ein wenig nachgelassen aber dafür gab es kontinuierlich täglich einige Referrals für verschiedene Anbieter. Somit konnte ich vor allem mit ClixSense einige passive Einnahmen generieren und ein wenig Geld im Internet verdienen, ohne etwas dafür zu tun.
Diese Einnahmequelle soll in den nächsten Monaten deutlich ausgebaut werden, damit ich ein wenig weg von den bezahlten Artikeln komme, mit denen man zwar viel Geld verdienen kann, was aber immer auch mit Aufwand verbunden ist.

Erfreulich war auch, dass ich endlich ein paar Verkäufe über das Amazon Partnernet vermitteln konnte. Mal sehen, ob sich das in Zukunft ein wenig stabilisiert.

Die einzige negative Erfahrung, die ich im Juli gemacht habe, ist die berühmte Google Achterbahn. In den Rankings bin ich tagelang gefallen und war dann wieder auf sehr guten Positionen zu wichtigen Keywords. Google scheint das witzig zu finden, ich hingegen weniger, da der Hauptteil meiner Leser über Google auf meine Seite findet.

In den Besucherstatistiken, die ich bald veröffentliche, wird das ein bisschen deutlicher als hier.

Hier siehst du wie immer eine Auflistung, mit welchen Methoden ich wie viel Geld mit ptc-tests.de verdient habe:

  • Bezahlte Artikel und Backlinks: 94,08€ (+24% zum Vormonat)

Auch im Juli kamen die meisten Einnahmen durch bezahlte Artikel zustande. Everlinks und Backlinkseller haben dabei das meiste Geld eingebracht.

Everlinks: 78,50€

Backlinkseller: 9€

sonstige bezahlte Links/Artikel: 6,58€€

  • Affiliate Marketing: 11,12€ (+156% zum Vormonat)

Einige Verkäufe konnte ich für Amazon vermitteln und dafür gab es Provisionen. Ein Artikel, der mir nochmals 10€ eingebracht hätte, wurde leider storniert.

Schade ist, dass ich keine Möglichkeit kenne, wie man sehen kann, über welchen Link Produkte vermittelt wurden. Ich hoffe, dass zumindest einige Verkäufe durch mein geliebtes Crazy Amazon entstanden sind.

Amazon Partnernet: 12 Verkäufe -> 11,12€

  • Referrals: 31,55€ (+376% zum Vormonat)

Referrals sind meine Lieblings-Einnahmequelle. Auch wenn ich damit nicht so viel Geld wie mit bezahlten Artikeln verdiene, ist es eine schöne passive Einnahmequelle. Außerdem beobachte ich einfach gern, wie oft meine Referrals täglich klicken und freue mich, wenn auch eine Verkauf getätigt wird, für den es meistens mehr Geld gibt.

Mit ClixSense, Neobux und Fandaler konnte ich bisher immer das meiste Geld verdienen. Bei Fandealer liegt das an dem Gewinn von 5€ bei einer Refrallye. Sehr überrascht haben mich die Referral Einnahmen, die ich durch Euroclix bekommen habe. Obwohl ich diesen Anbieter für bezahlte Umfragen nur per Kurzinformationen bewerbe, haben sich bereits viele User über meinen Link registriert. Auf die Einnahmen wirkt sich das natürlich positiv aus und einem großen Test steht nichts mehr im Wege.

ClixSense -> 8,70€

Euroclix -> 10€

Facebooktausch -> 0,8€

Fandealer -> 0,9€

Neobux -> 4,15€

sonstige -> 2€

  • Google Adsense: 10,24€ (NEU)

Als neue Einnahmequelle setze ich seit Ende Juni auf das beliebte Google Adsense. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, warum ich meinen Blog nicht bereits im Vorfeld damit monetarisiert habe, aber ich bin froh, dass ich es nun getan habe.

Die meisten Adcell-Anzeigen mussten Werbeanzeigen von Google weichen und von den Einnahmen bin ich positiv überrascht. Obwohl ich Adsense erst seit wenigen Tagen nutze, habe ich damit bereits 10,24 Euro verdient, was mehr ist, als ich in den Vormonaten durch Adcell bekommen habe.

Google Adsense werde ich also deutlich ausbauen und im nächsten Einnahmenbericht genaueres darüber schreiben.

Ausgaben

Wie immer sind wenig Ausgaben angefallen, die die Einnahmen vermiesen könnten.

  • Hosting – 3,39€

Gesamteinnahmen Juli 2012: 143,60€ (+72% zum Vormonat)

Artikelbild:
Thorben Wengert / pixelio.de