Regelmäßig erhalte ich E-Mails von mehr oder weniger verzweifelten Personen, die gern im Internet Geld verdienen wollen. 50€ im Monat durch ClixSense, Euroclix und co sind viel zu wenig.
Meine Antwort ist fast immer die gleiche. Kurz gesagt:

Erstelle eine Website, schreibe regelmäßig über ein Thema, bewerbe deine Seite, baue Werbung ein und geb nicht auf, auch wenn am Anfang keine Besucher kommen.

Von den wenigsten Leuten höre ich jemals wieder was. Haben sie eine erfolgreiche Seite ins Netz gestellt und verdienen jetzt eine Menge Geld? Vergiss es, die meisten fangen gar nicht erst damit an oder geben nach wenigen Tagen auf.
Die unfertigen Überbleibsel, informationslose Homepages, kann man dann in den Weiten des Internet entdecken und es ist ernüchternd welcher Mist da teilweise geboten wird.
Oft greife ich mir unfreiwillig an den Kopf, wenn ich die Resultate von so manchen Versuchen sehe, eine Homepage zu erstellen.
Was denkt man sich dabei?

Ich weis, dass ich mit diesem Artikel wohl nicht bewegen werde, dass in Zukunft keine solcher Seiten mehr entstehen. Ich möchte damit um Gottes Willen auch nicht aussagen, dass PTC-Tests besser ist als Seite XY.
Vielmehr soll das eine Checkliste sein, welche großen Fehler bei der Erstellung einer Homepage gemacht werden und wie man sie verhindern kann.
Ich richte mich hier nicht an große Firmen mit Millionen-Budget, sondern an meine Leser.

Ganz normle Menschen. So wie du.

7,5 Fehler bei der Homepage Erstellung

Die folgenden Fehler werden von Anfängern sehr häufig gemacht, wenn sie ihr Business im Internet starten. Fehler begeht jeder, das steht außer Frage. Niemand kann alles perfekt umsetzen und ich würde auch behaupten das es DIE perfekte Website gar nicht geben kann – schließlich hat jeder einen anderen Geschmack.
Hier sind deshalb auch nur Dinge aufgelistet, die wirklich JEDER umgehen kann und dafür kein Geld investieren muss.

trennlinie

[learn_more caption=“Fehler 1 – Falsche Technik“ state=“open“]

hässliche schlechte homepageNicht jeder kann und will viel Geld für eine professionell gestaltete Homepage ausgeben – das ist klar. Die meisten von euch erstellen ihre erste Website selbst und da ist ja auch nichts verwerfliches dran.
Aber warum muss man dann von den vielen kostenlosen Homepage-Baukästen den schlechtesten wählen?
Warum werden Websites in html von Hand programmiert wenn man absolut keine Ahnung davon hat.
Warum werden immer die objektiv gesehen hässlichsten Themes für die Homepage gewählt?

Ja, ich bin ein WordPress Fan, aber es gibt auch genug andere Systeme, die sich teilweise einfacher bedienen lassen und gute Ergebnisse liefern.

Tipps:

  • erstelle deine erste Homepage mit einem Baukasten (z.B. WordPress-Blog oder Weebly)
  • suche dir ein schönes Theme
  • programmiere nur selbst, wenn du dich auskennst
  • beauftragte eine webdesign Agentur, wenn du das Geld hast (z.B. bei www.nms-webdesign.de)

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 2 – kein Interesse“ state=“open“]

Viele Leute sind nur scharf auf das schnelle Geld. Eine Internetseite wird hastig gebaut und niemand informiert sich vorher.
Anfang 2012 hatte ich absolut keine Ahnung von WordPress aber ich habe tagelang in Blogs und Foren gelesen. Dann wusste ich zumindest mal die Grundlagen von Wp und SEO.
Mit ein bisschen Recherche vor dem Start können viele Fehler vermieden werden.

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 3 – falsches Thema gewählt“ state=“open“]

Ich wusste genau was ich wollte, bevor ich PTC-Tests erstellt habe. Ich kannte mich ein bisschen mit dem Thema aus und wusste das sich damit mit ausreichen Besuchern Geld verdienen lässt.

Diese Überlegung ist aber anscheinend nicht selbstverständlich.

Ich bin ja der Meinung, dass man mit jedem Thema Geld im Internet verdienen kann. Wenn es gut aufbereitet ist werden die Besucher auch kommen. Dann muss nur noch Adsense eingebaut werden und das Geld kann fließen.
Diese Aussage wird aber oft missverstanden, hier ist eine kurze Zusammenfassung, was du bei der Themenwahl beachten solltest:

Konzentriere dich auf ein bis zwei Themen. Schreibe nicht heute über Gangster-Rap und morgen über die ökologische Entwicklung von Weißrussland.
Schreibe nur über ein Thema was dich interessiert und mit dem du dich auskennst.
Mit manchen Themen lässt sich besser Geld verdienen als mit anderen. Lohnenswert ist es, sich verschiedene Partnerprogramme anzuschauen und die Website dann auf eines dieser Programme auszurichten.
Vermeide völlig überlaufene Nischen wie Fußball, Gaming, WordPress oder inzwischen auch „Geld verdienen im Internet„. Damit kann man im Glücksfall zwar viel Geld verdienen aber der Weg dahin ist sehr weit.
Vermeide Themen mit extrem starken und bekannten Seiten auf den Spitzenpositionen bei Google.
Am besten geeignet sind Nischen, nach denen häufig gesucht wird aber keine echte Konkurrenz da ist.

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 4 – Gruntschuhl Täxte“ state=“open“]

Ein Satz kann aus mehr als 4 Wörtern bestehen.

Ein Artikel kann länger als 4 Sätze sein.

Man kann auch auf Rechtschreibung achten, wenn hunderte Leute den Text lesen sollen.

Grammatik ist voll total wichtig weil sonst verstehen man sinn ganz schlecht und so.

Wenn du wissen willst, wie man Texte NICHT schreibt, dann geh auf youtube und les dir da die letzten 100 Kommentare zu einem Deutschen Video durch. Es ist erschreckend.

Für Firefox und Chrome gibt es übrigens auch Rechtschreib-Korrektur-Plugins.

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 5 – zu viel Werbung“ state=“open“]

Ja, man bekommt hier auch viel Werbung zu sehen aber mal ehrlich – es ist kein Spam.

Besucher kommen auf eine Internetseite weil sie sich entweder informieren wollen oder Unterhaltung suchen.
Werbung ist in beiden Fällen störend.

Gut geeignet sind Testberichte in denen du das jeweilige Produkt über ein Partnerprogramm verlinkst.
Besucher wollen z.B. den Staubsauger dann bei Amazon kaufen, klicken deinen Link und du verdienst Geld.
Bannerwerbung ist völlig ok aber sie sollte bitte nicht blinken oder von 1985 stammen.

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 6 – kein Durchhaltevermögen“ state=“open“]

Bei gefragten Suchbegriffen kommt man nicht in einer Woche auf Platz 1. Wer etwas anderes behauptet ist ein Lügner.
Mit zwei Artikeln auf deiner Seite wirst du keinen Oskar gewinnen.

Ich kann nur sagen: Geb nicht auf, nur weil es nicht läuft. Schreib weiter Texte und bleib dran.

[/learn_more]

[learn_more caption=“Fehler 7 – kein SEO, keine Werbung“ state=“open“]

Auch ohne Suchmaschinenoptimierung kann eine Website erfolgreich sein und auch ohne Werbung kann eine Seite bekannt werden.
Werbung und SEO sind aber tolle Dinge, die den Bekanntheitsgrad deiner Seite enorm steigern können.
SEO kann dir kontinuierlich Besucher über Google verschaffen, Werbung macht deine Homepage im Netz bekannt und sorgt im besten Fall für einen Ketteneffekt.

Beide Themen sind aber auch sehr komplex und schwer zu meistern.
Der einfachste Weg für den Anfang ist es, die Seite in Foren und auf Facebook vorzustellen und Kommentare in themenverwandten Blogs zu schreiben. Das sorgt nicht nur für direkte Besucher sondern auch noch für wichtige Backlinks.

[box type=“info“]

Tipp: Hier findest du einen Anbieter für SEO in und um Oschatz.

[/box]

[/learn_more]

trennlinie

Wo bleibt jetzt der Fehler 7,5 wirst du dich fragen.

Ganz einfach:

Warum fängst du noch nicht an?