Wer meinen persönlichen Jahresrückblick gesehen hat, der hat es vielleicht schon gelesen: Anfang Dezember 2013 bin ich in eine neue Wohnung gezogen. Der Internetzugang lies fast 2 Wochen auf sich warten. In dieser Zeit konnte ich fast nichts für PTC-Tests tun, nur ein paar E-Mails habe ich vom Handy aus beantwortet.

Bei einer anderen selbständigen Arbeit wäre der Fall jetzt klar: Nur einen halben Monat gearbeitet also auch nur die Hälfte des Geldes verdient.

Das schöne am Internet-Verdienst ist aber das passive Einkommen. Hat man sich erst einmal eine laufende Seite aufgebaut, dann kann man auch ohne regelmäßige Arbeit Geld verdienen. In folgendem Artikel kannst du mehr über diese Methode erfahren: Geld verdienen im Schlaf

Kommen wir nun aber zu den spannenderen Themen dieses Reports: So viel Geld habe ich im Dezember online mit meiner Seite verdient:

Die Einnahmen im Detail

Einen Löwenanteil meiner Blogeinnahmen kommen wieder durch das Partnerprogramm von Plus500. 500 Dollar im Monat erreicht man eben nicht so leicht mit anderen Mitteln. Aber auch für BDSwiss konnte ich wieder einen Trader vermitteln, was mir 150€ gebracht hat.

Hier siehst du wie immer eine Auflistung, mit welchen Methoden ich wie viel Geld mit ptc-tests.de verdient habe:

trennlinie

  • Bezahlte Artikel und Backlinks: 162,40€ icon negativ minus

Teliad Anmeldung

Nur die letzten zwei Wochen des Jahres hatte ich Zeit, aktiv bezahlte Schreibaufträge anzunehmen. Eine Zeit ohne Paid Posts ist aber sicher auch nicht schlecht für die Rankings. Mit über 150€ können sich die Einnahmen durch bezahlte Backlinks aber dennoch sehen lassen.

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/blogads“ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Blogads: 46€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/rankseller-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Rankseller: 35€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/teliad-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 3 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Teliad: 31,74€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/trustlink-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 4 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Trustlink: 20€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 5 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Direktanfragen: 20€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/backlinkseller-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 6 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Backlinkseller: 9,66€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Leads und Lifetime-Provisionen: 769,69€ icon plus positiv

Plus500 Anmeldung

Mit den Affiliate Einnahmen vom Dezember bin ich richtig zufrieden. Wie gewollt, lief das meiste davon ganz automatisch. Für 2 Online-Broker konnte ich echte Trader werben und auch die Paid4 Partnerprogramme haben einige Einnahmen generiert.

Enttäuscht war ich generell von Zanox. Über das Affiliate Netzwerk habe ich oft durch Werbung für gameduell Geld verdienen können. Im Dezember lief das so gar nicht.

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/plus500″ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Plus500: 365,85€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/bancdeswiss-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

BDSwiss: 150€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/neobux-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 3 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Neobux: 73,72€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] sonstige -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

sonstige Refs: 180,12€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Sales: 6,13€ icon negativ minus

Startseite Amazon PartnerprogrammIn der wilden Zeit der Weihnachtseinkäufe lief das Amazon Partnernet etwas besser. Trotzdem kamen nicht mal 10 Euro dabei raus.

[one_fourth]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/amazon-partnernet“ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Amazon Partnernet: 6,13€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Google Adsense & PPC: 38,38€ icon negativ minus

Bei den pay per click Programmen lief im Dezember alles ormal. Die Einnahmen durch plista waren etwas höher als sonst.

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Google Adsense: 27,79€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Plista: 10,59€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Direktvermarktung: 103,50€ icon plus positiv

Richtig gut läuft momentan die Direktvermarktung. 100 Euro monatlich für einige Werbeplätze ist sicher nicht schlecht.

Ausgaben

Die Ausgaben haben sich nach dem Schock im November wieder normalisiert.

  • Hosting – 6,34€

Gesamteinnahmen Dezember 2013:

1073,76€ (+418% zum Vormonat)

Besucher: 6.980   Einnahmen pro Besucher: 15,4 Cent

Effektiv habe ich nur 2 Wochen im Dezember an meiner Seite gearbeitet und das beiweiten keine acht Stunden am Tag, sondern eher 1-2.
Eintausend Euro sind dafür ein unglaublicher Wert, mit dem ich zufrieden sein kann, auch wenn ich schon höhere Einnahmen hatte.

Im folgenden Diagramm kannst du sehen, wie die Einnahmen sich in den letzten Monaten entwickelt haben:

Einnahmen Dezember 2013

trennlinie

Besucherverhalten

Im Vergleich zum Vormonat sind die Besucherzahlen weiter eingebrochen. Knapp 7000 sind es geworden. Der Besucherrückgang liegt sicher zum Teil daran, dass Anfang Dezember keine Artikel veröffentlicht wurden und daran, dass in der Weihnachts- und Silvesterzeit einfach weniger Menschen vorm PC sitzen.

Diese Werte zeigt Google Analytics an:

  • Besuche: 6,980 icon negativ minus16%
  • Seitenaufrufe: 16.246 icon negativ minus
  • Seiten/Besuch: 2,33 icon negativ minus
  • Durchschnittliche Besuchsdauer: 02:44 icon negativ minus
  • Absprungrate: 59,64% icon negativ minus

Besucher Dezember 2013

Die beliebtesten Artikel

statistik wordleDie Blogeinnahmen wurden im vergangenen Monat wieder sehr gern gelesen. Viel Traffic kommt auch immer über die Verlinkung auf selbständig-im-netz.

Der Artikel über den Amazon Affiliate Trick hat sich zu einem echten Spitzenreiter entwickelt und auch das monatliche Uploaded Gewinnspiel ist wieder mit dabei.

  1. Einnahmen vom November
  2. Der Amazon Affiliate Trick
  3. Uploaded Gewinnspiel

Alexa Rank und co.

In diesem Bereich zeige ich wieder die wichtigsten Kennzahlen und Bewertungen meiner Seite.

[tabs slidertype=“top tabs“] [tabcontainer][tabtext]Alexa Rank[/tabtext][tabtext]OVI[/tabtext][tabtext]Sistrix[/tabtext][tabtext]Searchmetrics[/tabtext][/tabcontainer][tabcontent] [tab]

157.450

Mit dem Alexa Rank werden die festgestellten Besucherzahlen ausgewertet und auf diese Weise die 1.000.000 meistbesuchten Domains ermittelt. (Quelle)[/tab][tab]

18,88

Der Online Value Index (OVI) zeigt den tatsächlichen Wert einer Webseite in den Suchmaschinen. Je höher der OVI, desto mehr wertvolle Rankings hat die geprüfte Webseite auf den ersten Plätzen bei Goolge & Co. (Quelle)[/tab][tab]

0,42

Der Sichtbarkeitsindex ist, wie der Name schon sagt, ein Indexwert, der die Sichtbarkeit einer Domain im Googleindex abbildet. (Quelle)[/tab][tab]

723

Die SEO Visibility zeigt die Sichtbarkeit der eingegebenen Domain in der organischen Suche. Zur Ermittlung der SEO Visibility durchsucht Searchmetrics den Google-Index nach Millionen von Keywords. (Quelle)[/tab] [/tabcontent] [/tabs]

Fazit

Der Dezember war für mich in Bezug auf einige Dinge sehr aufschlussreich. Zum einen habe ich gemerkt, dass es sich negativ auf die Besucherzahlen und Einnahmen auswirkt, wenn man lange Zeit nichts für den Blog tut.
Andererseits ist es aber auch schön zu sehen, dass das passive Geldverdienen im Internet wirklich funktioniert.
In den zwei Wochen ohne Internet habe ich geschätzte 300€ verdient, ohne dafür einen Finger rühren zu müssen.

Versteht mich aber bitte nicht falsch. Die passiven Einnahmen muss man sich hart erarbeiten. Geld verdienen im Schlaf kann funktionieren, aber es klappt nicht so, wie manch andere Seiten es gern zeigen.

Wenn du Lust hast, eine eigene Homepage zu erstellen und damit auch im Internet Geld zu verdienen, dann lies doch einfach meine Artikelserie: Geld verdienen mit der eigenen Homepage, Schritt für Schritt.

Artikelbild:
Thorben Wengert / pixelio.de