Hallo Leute, ich möchte Heute mal ein etwas anderes Thema ansprechen, was nicht unbedingt mit dem Geldverdienen im Internet zu tun hat.
Mit meiner Website erreiche ich allerdings eine Menge Leser und es geht um ein Thema, was mich in den letzten Tagen ziemlich schockiert hat:

Abzocke mit Tierhandel im Internet

Passenderweise ist das Thema Abzocke im Internet auch Thema des aktuellen Webmaster Friday. Mit diesem Beitrag nehme ich also gern daran teil.

trennlinie

Fast keine seriösen Anzeigen zu finden

Die Vorgeschichte: Meine Freundin und ich wollen uns einen Hund zulegen. Einen Mops genauer gesagt. Da macht man sich natürlich im Internet schlau und landet früher oder später auf mehr oder weniger bekannten Kleinanzeigen-Seiten.
Ebay-Kleinanzeigen, Quoka usw. kennen sicher viele von euch. Bisher hatte ich damit eigentlich nie schlechte Erfahrungen gemacht und auf Ebay-Kleinanzeigen habe ich auch selbst schon einige Sachen veräußern können.

Auch beim Suchbegriff „Mopswelpen“ sehen die Suchergebnisse recht seriös aus. Klar ist der Hundekauf bei einem zertifizierten Züchter sicherer aber da zahlt man auch locker 1000€ für einen Mops und was spricht dagegen, sich die Hunde bei einer Privatperson wenigstens mal anzusehen?

Also wurden einige Anbieter kontaktiert. Komisch war schon der Fakt, dass telefonisch niemand zu erreichen war.
Die ersten Antworten per Mail kamen dann innerhalb einer Stunde. Hier ein netter Auszug:

Hallo,

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Mops Welpen suchen ein
neues Zuhause.
Wir sind eine vierköpfige Familie und befindet sich in Paris
Frankreich Welpen sind noch erhältlich und sind bereit, ein
Pflegeheim zu akzeptieren und lieben unsere Welpen, da sie alle gesund
sind.

[…]

so werden wir gerne wissen, ob Sie in der Lage zu geben, den Welpen
die Pflege eine Aufmerksamkeit, die sie benötigen.
Wenn ja alles, was Sie sind, um die Sicherheit geben, ist, dass die
Welpen gerne mit einem Umschlag und alles, was Sie tun müssen ist,
kümmern uns um den Transport der Welpen, um Ihren Standort.

Wenn ja, dann werden wir die notwendigen Vorkehrungen für Sie haben,
um die welpen an Sie mit einer Agentur gelieferten Lieferung in
unserer Stadt, dass Transporte und Lieferung Haustiere weltweit.

so gelangen Sie wieder zu uns, damit wir geben können Sie die Details
und wie viel Sie gehen, um für den Transport und die Auslieferung der
Welpe bei Ihnen bezahlen.

Dazu ein paar schöne Bilder aus dem Anhang:

mops welpe 1

mops welpe 2

Auf Deutsch gesagt: Wir sollen Geld bezahlen und die Hunde werden uns dann aus Paris mit einem Lieferservice zugeschickt.

WIE BITTE?

Da bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten: Entweder wollten die uns total abzocken, Geld kassieren und sich nie wieder melden oder die schicken tatsächlich Hunde aus Paris nach Deutschland.
Die Geschichte kann aber vorn und hinten nicht stimmen. Die Welpen sollen 10 Wochen alt sein aber auf den Bildern spielen sie draußen im Grünen.

Das krasse ist aber, dass es sich dabei keineswegs um einen Einzelfall handelt. In den folgenden 24 Stunden bekamen wir mehrfach Mail, die alle ähnlich aufgebaut waren.
Ja wir haben ganz süße Mopswelpen in der Ukraine, Italien und Russland. Erst Geld bezahlen dann werden sie zugeschickt. In einer Mail war sogar von einem „professionellen Tierträger“ und einer „1 Jahr Garantie auf Gesundheit des Tieres“ die Rede.

Kann man das noch als Abzocke bezeichnen oder ist das doch eher illegaler Tierhandel?

Als User kann man leider nicht viel gegen solche Geschichten machen. Die Anzeigen kann man zwar als gefälscht oder Betrug markieren aber warum sollte das einen Abzocker stören? Es wird einfach ein neuer Account erstellt mit dem das Spiel weiter getrieben wird.

Ein echt schwieriges Thema, über das ich noch viel schreiben könnte aber mit diesem Beitrag wollte ich in erster Linie darauf aufmerksam machen, immerhin passt es ja nicht wirklich zum Thema meiner Website.

Trotzdem würde ich mich freuen, wenn ihr euch in den Kommentaren äußert.

Selbst schon mal so etwas miterlebt? Wie würdet ihr reagieren?

Zum Abschluss noch das Happy End der Geschichte: Nach kurzem Überlegen stand der Entschluss dann schnell fest: Doch lieber einen echten Mops von einem echten Züchter, bei dem wir sicher sein können, dass alles mit rechten Dingen zu geht.

Hier ist der Kleine:

mops welpe 3