Irgendwie habe ich den Eindruck, dass auf vielen Paid4-Informationsseiten momentan versucht wird, den besten Social Media Anbieter zu ermitteln. Auch mir fällt die Wahl extrem schwer, weil es immer wieder negatives aber auch positives von diesen Diensten zu berichten gibt. Die Konkurrenz ist in dieser Kategorie extrem stark denn jeder Anbieter will die großen Facebook-Werber auf seiner Seite haben.

Auch bei meinen Testberichten in der Kategorie Geld verdienen mit Facebook gab es immer wieder einen Machtwechsel.
Seit einiger Zeit ist Fanslave an der Spitze, doch das war nicht immer so.

trennlinie

Ist Fandealer auf dem absteigenden Ast?

Fandealer hatte ich Testbericht vor wenigen Monaten noch in höchsten Tönen gelobt. Auch am Partnerprogramm gab es nichts auszusetzen. Die Verdienste waren gut, die Refrallyes haben überzeugt.
Ich weis nicht ob ihr es wisst, aber ich bin so ein Typ, der jeden Tag seine Einnahmen bei allen Anbietern checkt. Das macht einfach Spaß.

Nun ist mir in letzter Zeit (genauer gesagt seit Anfang 2013) aufgefallen, dass ich bei Fandealer absolut nichts mehr durch Referrals einnehme.

[box type=“info“]

Zur Information:

Bei Fandealer gibt es die Lifetime Provision nur auf Käufe, die die Refs tätigen. Ansonsten bekommt man für jeden aktiven Ref einen Bonus von 20 Cent. Nicht gerade üppig mag da so manch einer denken aber gute Einnahmen konnte ich immer mit den regelmäßigen Ref-Rallys einnehmen, bei denen meist 400€ an Preisgeld ausgeschüttet wurden

[/box]

Wenn man sich mal die aktuelle Refrallye ansieht, dann wirft das einige Fragen auf:

(Bild entfernt) 

Als erstes ist zu erkennen, dass ein geworbener User momentan nur dann als aktiv zählt, wenn er bereits an 100 Aktionen teilgenommen hat. Diese Hürde ist meiner Meinung nach extrem hoch. Vor allem für die mickrige Provision in Höhe von 20 Cent. Da kann Fandealer die auch gleich weg lassen und eine ordentliche Lifetime Provision bieten.

Die Auswirkungen sieht man auch an den führenden der aktuellen Ref-Rally:
Platz eins und zwei haben im gesamten Januar jeweils 4 aktive User geworben. Das ist aber keineswegs eine schlechte Leistung der Werber, sondern Resultat der hohen Aktivitäts-Grenze.

In der Referral-Übersicht von stehen bei mir im Januar 10 User. Keiner davon hat die 100er Hürde gemeistert.

Fazit (Kurz und treffend)

Fandealer ist für Refjäger, Werber und Webmaster einfach uninteressant geworden. Aber wie sieht es für die User aus?

trennlinie

Für User weiterhin empfehlenswert

Auch hier mache ich es kurz: Als normaler User wird man wirklich viel von Fandealer haben. Ein Blick auf die aktiven Kampagnen sollte genügen.

Da gibt es echt nichts zu meckern.

Jetzt weis ich ehrlich gesagt nicht, wie ich in Zukunft über Fandealer denken soll und was ich mit dem Testbericht mache. Ich denke, vielen Neueinsteigern wird der Dienst gefallen aber mir persönlich bringt es überhaupt nichts, wenn ich dafür werbe.

Entscheide selbst. Wenn du mir was Gutes tun willst, dann melde dich kostenlos bei Fandealer an und klicke 100x auf „Gefällt mir“