Suchergebnisse Geld verdienenSucht man bei Google nach „Geld verdienen im Internet„, dann werden aktuell mehr als 5 Millionen Suchergebnisse präsentiert.
Auf der ersten Seite im Durchschnitt 5 Foren in denen sofort davon abgeraten wird, Online Geld zu verdienen und mindestens 3 unseriöse Abzocke-Angebote.
Klickt man bei Google ein paar Seiten weiter (und das tut fast keiner), findet man einige Informationsseiten zum Thema Geld verdienen im Internet, ähnlich wie meine.

Vielleicht kennst du ja das Problem (mir ging es damals auch so): Auf jeder Seite wird zunächst etwas anderes empfohlen und eine andere Sache schlecht gemacht.
Paidmails, Bonusaktionen, Affiliate Marketing, MLM, Online Casinos, Sportwetten, Forex Trading, bezahlte Backlinks – das sind alles gängige Methoden, mit denen man im Internet Geld verdienen kann. Mit manchen geht es schneller als mit anderen, manche sind besser für Anfänger geeignet als die anderen, manche kosten Geld, andere nicht.

Natürlich kannst du gern alle Methoden nacheinander probieren aber dann kann ich garantieren, dass du schnell die Lust verlieren wirst. Manche Methoden zum Geldverdienen werden dir einfach mehr liegen als andere.
Wie du am besten damit anfängst, Geld im Internet zu verdienen, das versuche ich in diesem Artikel schnell und knackig zu beantworten.

trennlinie

Paid4 – für geduldige Anfänger

Online Geld verdienen mit Klicks PTCSo habe ich vor über 2 Jahren damit angefangen, im Internet Geld zu verdienen. Der Einstieg ist leicht, man braucht keine Vorkenntnisse und kann sich direkt ohne Geldeinsatz einen Nebenverdienst aufbauen.
Paid4 (bezahlt werden für…) – hinter diesem Begriff kann man unzählige Dinge einfügen

Es gibt unter diesen Kategorien zahlreiche Anbieter – ja, auch seriöse – bei denen du durch die einfachsten Aktionen am PC Geld verdienen kannst. Wie aber die Überschrift schon zeigt: du brauchst Geduld dafür, viel Geduld.
Paidmails werden mit Bruchteilen von Centbeträgen vergütet, Umfragen bringen selten mehr als einen Euro und für einen Like gibt es im Schnitt 2 Cent.
Das ist wenig. Für manche zu wenig.
Wenn du aber Lust auf einen einfachen kleinen Nebenverdienst im Internet hast, dann sind diese Anbieter genau das Richtige für dich.

Eigene Website – für begabte Schreiber mit Idee und Zeit

Die Überschrift sagt schon alles aus: Eine eigene Website ist nicht für den schnellen Erfolg im Internet gedacht – auch wenn dir das viele E-Books weismachen wollen.
Eine eigene Homepage braucht eine sehr lange Aufbauphase, viel Pflege, know how und eine gute Idee.

Über Nacht wird man damit nicht zu Millionär.

Trotzdem will ich dir hier nicht den Mut nehmen. Ich hatte am Anfang keine Ahnung vom Webmaster-Dasein. Mein Wissen habe ich mir durch kostenlose Tutorials und Videos angeeignet. Ein halbes Jahr habe ich fast keinen Cent mit meiner Website verdient – jetzt sind es monatlich über 1000 Euro!

Wenn du wissen willst, wie man eine Website aufbaut und damit Geld verdienen kann, dann lies doch einfach meine Artikelserie Geld verdienen mit der eigenen Homepage.

Lass dich dabei nicht von den vielen Hatern in den Foren irritieren, die meinen, es handelt sich nur um Abzocke. Was denkst du denn, warum es überhaupt große Online-Magazine gibt? Wie wollen die denn ihre Mitarbeiter bezahlen?
Natürlich verdienen die einen Haufen Geld und du kannst das auch – im kleinen Maßstab. Wichtig ist in erster Linie eine gute Idee und Durchhaltevermögen.

Für den Aufbau einer einfachen Website ist nur sehr wenig Geld notwendig. Aufwändigere Projekte erfordern einen E-Mail Marketing Dienstleister. Am besten man orientiert sich an Deutschen Firmen wie zum Beispiel die Agnitas AG.

Glücksspiele und Aktienhandel – für die Risikobereiten

AktienhandelFür viele ein Tabu-Thema – Glücksspiele, Sportwetten und Aktienhandel – das ist doch nur etwas für Leute mit zu viel Geld. Man kann nur verlieren und süchtig wird man davon auch noch. Falsch gedacht!

Diese Methoden sind absolut legitim, wenn es darum geht, im Internet Geld zu verdienen. Gerade im Bereich Sportwetten und Aktienhandel gibt es einige seriöse Anbieter, bei denen du dein Glück probieren kannst.
Wobei das Wort Glück vielleicht gar nicht so gut gewählt ist. Zockt man intelligent an der Börse oder kennt man sich ein wenig mit diversen Sportarten aus, dann sind große Gewinne keine Seltenheit.

Der große Nachteil: Wenn du dein ganzes Geld auf ein Pferd setzt, kann es passieren, dass es auf einen Schlag weg ist.

Hier findest du übrigens empfehlenswerte Trading-Plattformen und Anbieter für Skillgames um echtes Geld.

trennlinie

3 Kategorien – Ich denke die Wahl sollte jetzt nicht mehr ganz so schwer sein. Natürlich ist das noch lang nicht alles. Geld verdienen im Internet – das ist keine Wissenschaft sondern eine Mischung aus Probieren und Studieren. Ich finde immer wieder neue Möglichkeiten, Online Geld zu verdienen. Nicht alle davon sind wirklich seriös und sinnvoll aber wie will man das beurteilen, wenn man es nie probiert?

Auf die Meinung der Anderen darf man im Internet ja sowieso nicht hören – am besten auch nicht auf meine.