Google…

Ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass jeder meiner Leser die berühmteste Suchmaschine der Welt kennt. Viele nutzen die Google Suche mehrmals täglich und eigentlich ist Google aus dem heutigen Alltag nicht mehr weg zu denken.
Schließlich bietet Google heute weit mehr als nur eine Websuche: Google Maps, Google Mail, Google +1, Youtube, Google Drive, Android, Adsense und vieles vieles mehr stammt vom  Marktführer aus Kalifornien.

Aber darum soll es in diesem Artikel nicht gehen.

Vielmehr möchte ich in diesem ersten Teil der Artikelserie zum Thema Suchmaschinenoptimierung versuchen zu zeigen, wie die Suche von Google überhaupt funktioniert. Wenn man verstehen will, wie das komplexe Thema Suchmaschinenoptimierung funktioniert, dann sollte man auch verstehen, für was man überhaupt optimiert und warum.

Na klar, man kann auch eine SEO Agentur für diese Arbeit beauftragen aber selbst dann wird dieser Artikel nicht weniger informativ sein.

Was ist Google?

Google ist nicht bloß eine Webseite, die täglich Millionen von Nutzern ihre Fragen beantwortet – bei einer Suchmaschine ist das auch gar nicht möglich.
Hinter  Google verbergen sich nämlich mehrere riesige Rechenzentren auf der ganzen Welt, die zusammengerechnet mehr Srom verbrauchen als eine Großstadt.

Der Googlebot

Google wordleEin großer Teil dieser Rechenleistung wird für den Crawler von Google, den Googlebot benötigt. Dieser scannt das gesamte Internet ununterbrochen. Das kann man sich so vorstellen, als liest ein Computer durchgehend die Inhalte aller Webseiten im Internet.
Der Googlebot versucht bei seiner Arbeit nichts auszulassen. Er speichert alle Texte und Bilder, die er finden kann und stellt sie somit für die Google Suche bereit.
Dabei folgt der Crawler von Google jedem Link, den er finden kann – dazu jedoch später mehr.

trennlinie

Der Google Pagerank

Nicht jeder Website ist gleichwertig. Wenn ein bekanntes Online Magazin etwas veröffentlicht dann landet diese Information viel schneller bei Google als eine Website, die seit Jahren nicht aktualisiert wurde. Doch woran liegt das?

Google hat dafür ein einfaches aber geniales System entwickelt, was heute unter dem Begriff PageRank bekannt geworden ist.
Die Idee dahinter ist simpel: Jeder Internetseite wird ein Wert zwischen 1 und 10 zugeordnet. Diese Zahl gibt an, wie bekannt eine Webseite im Internet ist.
Google errechnet den Pagerank indem im Grunde genommen alle Verweise gezählt werden, die zu einer bestimmten Seite führen.

Je mehr Links auf eine Seite leiten und je wertvoller diese Links sind, desto höher ist der PageRank.

Im Durchschnitt ist der PageRank einer Internetseite immer eine Zahl niedriger als der höchste PR einer Webseite, die auf diese Seite verweist. 

Irrtümlicherweise wird oft behauptet, das der PageRank eine Große Rolle dabei spielt, wie gut die Rankings einer Internetseite sind. Der Pagerank ist jedoch nur einer von über 200…

trennlinie

Ranking Faktoren von Google

Nachdem eine Seite vom Googlebot gecrawlt wurde, wandert sie in den Index von Google. Das muss man sich wie eine riesige Bibliothek vorstellen, in der absolut alles zu finden ist, was von Google gescannt wurde.

Jede Seite, die sich im Google Index befindet, wird mithilfe von über 200 sogenannten Ranking Faktoren bewertet.

Ein komplizierter Algorithmus prüft alle möglichen Daten jeder einzigen Seite.

  • Wie viele Wörter hat der Text?
  • Welche Wörter werden am häufigsten verwendet?
  • Welche Meta-Tags wurden verwendet?
  • Wie schnell lädt die Seite?
  • Wie bekannt ist die Seite auf Facebook?

und vieles mehr.

Bereits jetzt sollte klar sein, um was es bei der Suchmaschinenoptimierung eigentlich geht:

Man versucht, alle Ranking Faktoren von Google möglichst gut zu erfüllen.

trennlinie

Die Google Suche

Tippt man bei Google einen Suchbegriff ein, dann wird sofort das nahegelegenste Rechenzentrum kontaktiert, damit es die Suche bearbeiten kann.

Im Index wird dann die Seite gesucht, die am besten auf den gesuchten Begriff zutrifft. Auch dabei spielen wieder sehr viele Faktoren eine Rolle. In den letzten Jahren wurde immer mehr auf eine personalisierte und ortsbezogene Suche gesetzt und dieser Trend wird sich wohl weiter fortsetzen.


trennlinie

Zusammenfassung

Dieser Artikel kratzt nur an der Oberfläche von Google und dem Thema Suchmaschinenoptimierung. Auch mit diesen Fakten bleibt es für mich unbegreiflich, wie schnell eine Anfrage von Google bearbeitet werden kann und wie hochwertig in den meisten Fällen die Ergebnisse sind.

In den kommenden Teilen dieser Artikelserie geht es dann mehr um die Praxis.

Wie geht es weiter?

Im nächsten Artikel will ich auf das Thema Onpage Optimierung eingehen und zeigen, welche Optimierungen man direkt an der Homepage vornehmen kann, damit sie Google besser gefällt.

Inhalt dieser Artikelserie:

Übersicht und Einleitung

Teil 1 – Die Funktionsweise von Google

Teil 2 – Onpage Optimierung

Teil 3 – Offpage Optimierung

Teil 4 – Kontakte knüpfen

Teil 5 – Social Media

Artikelbild:
Alexander Klaus  / pixelio.de