Nicht nur persönlich, auch geschäftlich hat sich viel getan im Jahr 2013.

Das Wort geschäftlich kommt mir in diesem Zusammenhang zwar ein wenig übertrieben vor, schließlich handelt es sich hier nur um ein Weblog von mir, aber immerhin verdiene ich damit den Großteil meines Geldes.

In diesem Beitrag möchte ich euch also zeigen, wie das vergangene Jahr in Bezug auf meine Website lief, was sich verändert hat, was positiv war und was in die Hose ging.
Übrigens schreibe ich hier frei von der Leber weg, also ohne Gliederung, Vorbereitung, Script oder so. Das macht mir Spaß und das muss auch mal sein. Grammatische und logische Fehler sind also zu verzeihen.

trennlinie

Der Stand der Dinge

Sehen wir uns erst einmal an, wie es momentan überhaupt aussieht mit PTC-Tests. (Zu genauen Zahlen bezüglich Einnahmen und Traffic komme ich übrigens in einem folgenden Artikel.)

JahresrückblickAktuell kann ich mich als Betreiber einer mehr oder weniger angesehenen Paid4-Informationsseite mit ungefähr 8000 Aufrufen im Monat bezeichnen. Das ist im Konkurrenzvergleich sicher vorzeigbar aber ich hatte da zeitweise auch schon deutlich bessere Werte stehen.

Das Schreiben für PTC-Tests macht mir immer noch Spaß. „Geld verdienen im Internet“ ist ein beinahe unerschöpfliches Thema – so kommt es mir zumindest im Augenblick vor. Ich habe dutzende Artikelideen auf meiner Todo-Liste und über wichtige News in der Szene will ich ja auch immer berichten.
Ich habe mehr Ideen als ich schreiben kann – aber das ist nicht weiter schlimm.

Die Einnahmen durch meine Homepage sind für mich fast zu einer Selbstverständlichkeit geworden, was eigentlich nicht gut ist. Ich weiß, das ich diese Sache genau so schnell verlieren kann, wie ich sie aufgebaut habe.
Von meinen Online-Verdiensten durch PTC-Tests kann ich ganz gut leben. Es ist kein Nebenverdienst mehr sondern meine Haupteinnahmequelle.

Im Großen und Ganzen bin ich mit der aktuellen Situation also echt zufreiden. Klar, mehr Besucher und mehr Affiliate Einnahmen wünscht sich jeder Webmaster aber ich will auch nicht größenwahnsinnig werden. Knapp eintausend Euro im Monat sind ein Wahnsinnswert, den ich mir nie erträumt hätte.

2013. Wann soll das gewesen sein?

online casino ratgeber

Werbung

Mal ganz ehrlich: Wisst ihr noch ganz genau, was ihr 2013 alles gemacht habt? Ich hab zwar ein ziemlich gutes Gedächtnis aber das Jahr war doch echt soo schnell vorbei, da muss man schon gut überlegen, was in welchem Monat passiert ist.
Trotzdem hat sich Webseitentechnisch so einiges entwickelt, was ich noch ganz genau einordnen kann. Zum Glück habe ich ja auch Google Analytics und meine Verdiensttabelle, die mir bei den Zahlen weiterhelfen.

Hier seht ihr zum Beispiel die wöchentlichen Besucher auf PTC-Tests im gesamten Jahr 2013:

Besucher ptc-tests 2013Auffällig ist der Besuchereinbruch, so etwa Ende April. Eigentlich ist es nicht wirklich ein Rückgang gewesen. Vielmehr hatte ich Anfang des Jahres einfach ungewöhnlich viele Besucher und im Mai ging es dann wieder auf normal zurück.
Das erste Halbjahr war echt der Wahnsinn für mich. An einem Tag stand ich bei Google bei den wichtigsten Keywords plötzlich ganz oben.

Boom – 600 Besucher am Tag – regelmäßig

Solche Werte hatte ich vorher nie erreicht und ich erreiche sie auch jetzt nicht mehr.

Auch an den Einnahmen konnte man die besseren Rankings deutlich erkennen. Bei einigen Anbietern hatte ich plötzlich 10 bis 20 neue Referrals am Tag. Heute sind es vielleicht 2 bis 3.

Wie gesagt, ich sehe den Mai nicht als Absturz, sondern eher den April als Höhepunkt. Wie ihr seht, sind die Besucherzahlen im Rest des Jahres stabil geblieben, eventuell geht es sogar ein ganz klein wenig nach oben.

Trotz Besucherrückgang konnte ich aber die Einnahmen ganz gut halten. So haben sie sich 2013 entwickelt:

Einnahmen Dezember 2013

 

Im Oktober gab es sogar einen Rekord und da sind wir auch gleich beim Thema. Eins kann ich euch schon verraten: Das meiste Geld habe ich 2013 mit Plus500 verdient. Dieses Partnerprogramm ist einfach der Hammer.
10 reale Trader konnte ich im letzten Jahr für die Trading Plattform anwerben und damit habe ich unglaubliche 5000 Dollar verdient!

Detaillierte Infos zu den Einnahmen gibt es dann später.

Auffällig am Diagramm von oben ist auch der Tiefpunkt im November und das liegt liegt nicht an den schlechten Einnahmen sondern an den hohen Ausgaben. Es musste eine Abmahnung bezahlt werden.
Diese Geschichte hat mich Ende 2013 nochmal so richtig beschäftigt – und dabei hatte ich überhaupt keine Zeit für so einen Scheiß. Ein Umzug stand an und da Geld war nötig.

Bumm – 800 Euro weg

Aber so kann es eben auch laufen, wenn man wirklich aktiv im Internet Geld verdient.

PS: Viele Leser warten ja noch auf meinen Bericht zu dieser Sache und den bin ich euch auch noch schuldig. Keine Sorge, ihr bekommt ihn auch und da werde ich mal so richtig die Sau raus lassen 😉
Im Moment kann ich dazu nur sagen, dass es sich um eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung handelt. Ob das alles nun begründet war und ob man das Alles vielleicht auch anders hätte lösen können, dazu äußere ich mich, wenn die Sache vom Tisch ist.

So, da sind wir auch schon am Ende des Jahres angekommen. Es war ein sehr interessantes für mich. Ich habe viele Erkenntnisse über das Bloggen und das Geldverdienen im Internet machen können.
Ich bin mit anderen Webmastern in Kontakt gekommen und war auch social-media-mäßig unterwegs. Ach übrigens: Schon meiner Facebookseite einen Like gegeben?

trennlinie

An dieser Stelle interessiert es mich wie immer, was ihr so denkt.

Seid ihr auch im Internet aktiv? Also Verdienst/Webseitenmäßig? Wie lief es im letzten Jahr?

Was haltet ihr von meiner Seite, was könnte man ändern und über welche Themen willst du gern mehr lesen?

[one_half]

[button link=“https://www.ptc-tests.de/jahresrueckblick-geld-verdienen-im-internet-2013-uebersicht/“] zurück zur Übersicht[/button]

[/one_half]

[one_half_last]

[button link=“/ziele-plaene-und-wuensche-fuer-2014″] zum nächsten Artikel[/button]

[/one_half_last]

Artikelbild:
Kathrin Antrak  / pixelio.de