Von Kickstarter hast du sicher schon gehört.
Auf dieser sogenannten Crowdfundingplattform kannst du mit kleinen oder großen Spenden die verschiedensten Projekte unterstützen.
Das kann ein kleines Indie-Game sein, das nächste Album deiner Lieblingsband oder einfach ein cooles Spielzeug.
Ideen gibt es auf Kickstarter im Überfluss und häufig können die Projekte dank fleißiger Unterstützer auch umgesetzt werden.
Wenn du Kickstarter noch nie besucht hast, kannst du auf der Website auf jeden Fall den ganzen Tag verbringen und wirst immer wieder auf eine neue skurrile Geschäftsidee stoßen.

trennlinie

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

Schnell fällt auf, das die meisten erfolgreichen Kampagnen auf Kickstarter aus den USA kommen.
Zum einen liegt das an den weit lockereren Behörden als in Deutschland, zum anderen trauen sich die Amis aber auch einfach mehr als wir.

Nicht nur aus Kickstarter, auch bei den „regulären“ Start Ups läuft es so.
Die USA sind uns da einfach einen Schritt voraus – und das kannst du als Vorteil nutzen.

Auch das Online Portal Geschäftsideen.de hat es erkannt und stellt dir die besten Geschäftsideen aus den USA zur Verfügung.

Nichts ist unmöglich, das Potenzial ist da

online casino ratgeber

Werbung

Ein bisschen Schmunzeln musste ich schon, als ich mir verschiedene Geschäftsideen aus Amerika angeschaut habe.
Lachen werden aber auch die Gründer solcher Unternehmen, denn die sind mit ihren schrägen Ideen oft ziemlich erfolgreich.

Im Allgemeinen lassen sich an den Start Ups aus den USA ziemlich gut zukunftsweisende Trends erkennen, die sich vielleicht auch bald in Europa durchsetzen werden.

Hundevermietung und Frisurberatung per Webcam klingen zwar nach einem Marketingscherz aber man schon so manche komische Ideen von damals gehören Heute in den Alltag und haben die Gründer reich gemacht.

Im Jahr 2009 wurde von 2 einzelnen Personen eine App gebastelt, mit der man seinen Freunden Nachrichten senden kann – wie eine SMS, nur ohne Kosten.
Dieses Jahr hatte diese App 450 Millionen Nutzer und wurde für 19 Milliarden Dollar an Facebook verkauft – ich denke ihr wisst um was es geht.

Was ich damit sagen möchte: Egal wie dämlich eine Geschäftsidee auch klingen mag, solange potentielle Käufer vorhanden sind, kann das richtig erfolgreich werden.
Die Amerikaner sind uns in Sachen Erfindergeist einen Schritt voraus aber was die können, kannst du schon lang.

trennlinie

Eine tolle Gelegenheit für unentschlossene Gründer ist übrigens auch der kostenfreie Geschäftsideen-Test

Logo-Geschaeftsideen-weiss