Der Februar ist vorbei – war ja auch ein kurzer Monat.

Trotz der fehlenden Tage konnte ich ein bisschen mehr Geld im Internet verdienen als im Januar.
Die erwarteten und wertvollen Trader für Plus500 blieben aber wieder einen ganzen Monat aus – jeder hätte mir 500 Dollar gebracht.
So bleiben unterm Strich wieder weniger als 1000€ in einem Monat.
Gerettet haben mich im Februar die paid posts und ein Trader bei BDSwiss.

Wie genau sich meine Einnahmen zusammensetzen und mit welchen Anbietern man das meiste Geld online verdienen kann, dass kannst du in diesem Artikel lesen.

Die Einnahmen im Detail

Hier siehst du wie immer eine Auflistung, mit welchen Methoden ich wie viel Geld mit ptc-tests.de verdient habe:

trennlinie

  • Bezahlte Artikel und Backlinks: 239,84€ icon plus positiv

Meine Einnahmen durch bezahlte Schreibaufträge konnte ich im Februar steigern. Es gab einige Anfragen per Mail und ich konnte noch nicht einmal alle beantworten.

Mit den paid posts ist das ja so eine Sache, in der SEO Szene sind sie noch sehr umstritten.
Ich kann euch aber aus eigener Erfahrung sagen: Wenn die Qualität solcher Texte stimmt und dabei noch eigener Content veröffentlicht wird, dann hat auch Google nichts gegen bezahlte Links.

Nur sollte man es dabei nicht übertreiben, das ist klar.

Für mich sind bezahlte Artikel immer noch eine gute Möglichkeit, aktiv mit meiner Website Geld zu verdienen und neue Themen zu finden.

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Direktanfragen: 160€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“/blogads“ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Blogads: 46€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“/teliad-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 3 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Teliad: 26,66€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“/backlinkseller-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 5 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Backlinkseller: 7,18€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Leads und Lifetime-Provisionen: 367,83€ icon negativ minus

Meine passiven Einnahmen durch Referrals gehen leider langsam zurück. Obwohl ich nicht über neue Anmeldungen klagen kann.
Hier fehlt mal wieder ein echter Trader bei Plus500, der mir einen Einnahmen-Boost bringt.

BDSwiss läuft allerdings auch nicht schlecht. Zu 150€ für eine Anmeldung sage ich nicht nein.

[one_fourth]

[button link=“/bancdeswiss-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

BDSwiss: 150€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“/neobux-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Neobux: 59,71€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=“/clixsense-anmeldung“ newwindow=“yes“] Platz 3 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

ClixSense: 49,69€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] sonstige -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

sonstige Refs: 108,43€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Sales: 3,01€ icon negativ minus

Magere 3 Euro konnte ich mit Verkäufen über das Amazon Partnernet verdienen.

[one_fourth]

[button link=“/amazon-partnernet“ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Amazon Partnernet: 3,01€

[/three_fourth_last]

Startseite Amazon Partnerprogramm

trennlinie

  • Google Adsense & PPC: 33,30€ icon negativ minus

Auf Google Adsense war auch im Februar weiterhin Verlass. Obwohl ich wenig Werbung für Adsense schalte, konnte ich damit 30 Euro verdienen.

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 1 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Google Adsense: 30,62€

[/three_fourth_last]

[one_fourth]

[button link=““ newwindow=“yes“] Platz 2 -> [/button]

[/one_fourth]

[three_fourth_last]

Plista: 2,68€

[/three_fourth_last]

trennlinie

  • Direktvermarktung: 125,50€ icon plus positiv

Richtig gut läuft momentan die Direktvermarktung. 100 Euro monatlich für einige Werbeplätze ist sicher nicht schlecht.

Ausgaben

Es vielen nur die Kosten für die Domain und das Hosting an.

  • Hosting – 6,34€

Gesamteinnahmen Februar 2014:

763,14€ (+4% zum Vormonat)

Besucher: 8.604   Einnahmen pro Besucher: 8,9 Cent

Im Vergleich zum Januar konnten die Einnahmen auf ptc-tests.de leicht gesteigert werden, obwohl der Februar ja bekanntlich ein paar Tage weniger hat.
Mal sehen, wie sich die Verdienste im kommenden Monat entwickeln.

Im folgenden Diagramm kannst du sehen, wie sich die Einnahmen in den letzten Monaten entwickelt haben:

Einnahmen Februar

trennlinie

Besucherverhalten

Über fast 9000 Besucher im Februar kann ich nicht meckern.

Diese Werte zeigt Google Analytics an:

  • Besuche: 8.604 icon plus positiv1%
  • Seitenaufrufe: 18.632 
  • Seiten/Besuch: 2,17
  • Durchschnittliche Besuchsdauer: 02:20
  • Absprungrate: 62,89%

Besucher Februar

Die beliebtesten Artikel

statistik wordleLangsam wird diese Liste langweilig. Die Dauerbrenner Amazon-Affiliate-Trick und das Uploaded Gewinnspiel stehen wie immer ganz oben

  1. Der Amazon Affiliate Trick
  2. Blogeinnahmen vom Januar
  3. Uploaded Gewinnspiel

Alexa Rank und co.

In diesem Bereich zeige ich wieder die wichtigsten Kennzahlen und Bewertungen meiner Seite.

[tabs slidertype=“top tabs“] [tabcontainer][tabtext]Alexa Rank[/tabtext][tabtext]OVI[/tabtext][tabtext]Sistrix[/tabtext][tabtext]Searchmetrics[/tabtext][/tabcontainer][tabcontent] [tab]

183.562

Mit dem Alexa Rank werden die festgestellten Besucherzahlen ausgewertet und auf diese Weise die 1.000.000 meistbesuchten Domains ermittelt. (Quelle)[/tab][tab]

17,84

Der Online Value Index (OVI) zeigt den tatsächlichen Wert einer Webseite in den Suchmaschinen. Je höher der OVI, desto mehr wertvolle Rankings hat die geprüfte Webseite auf den ersten Plätzen bei Goolge & Co. (Quelle)[/tab][tab]

0,38

Der Sichtbarkeitsindex ist, wie der Name schon sagt, ein Indexwert, der die Sichtbarkeit einer Domain im Googleindex abbildet. (Quelle)[/tab][tab]

604

Die SEO Visibility zeigt die Sichtbarkeit der eingegebenen Domain in der organischen Suche. Zur Ermittlung der SEO Visibility durchsucht Searchmetrics den Google-Index nach Millionen von Keywords. (Quelle)[/tab] [/tabcontent] [/tabs]

Fazit

700 Euro gehen für den Februar voll in Ordnung. Vor ein paar Jahren hätte ich niemals daran geglaubt, dass man so viel Geld im Internet verdienen kann.

Ich hoffe auf ein erfolgreiches Jahr 2014 mit hoffentlich vielen Rekorden.

Artikelbild:
Thorben Wengert / pixelio.de