Wenn es um das Thema Geld verdienen im Internet geht (und so ist es ja fast immer), so kann schon eine hitzige Diskussion ausbrechen, wenn nur der Begriff „Paid to Click“ erwähnt wird.
Nun muss ich mich quasi als Verfechter dieser Szene beweisen, denn schließlich macht Paid to Click (PTC) fast die Hälfte meiner Domain aus.

Aber wie sieht’s nun wirklich aus – objektiv betrachtet?

Kann man echtes Geld verdienen, nur durch Klicks? Oder ist das alles Abzocke, unseriöses Ergaunern von Centbeträgen und vielleicht sogar illegal?

Ich verrate es dir.

Paid to Click, was ist das?

Paid to Click oder kurz PTC bedeutet nichts anderes als „Bezahlt werden für’s Klicken„.
Im Internet gibt es unzählige Anbieter, bei denen man mit Klicks Geld verdienen kann.
Die Variationen davon sind ebenso zahlreich wie verschieden.
Ob man nun auf eine Werbeanzeige klickt, eine E-Mail bestätigt oder sich durch eine Umfrage klickt, im Grunde verdient man damit immer Geld nur durch das Benutzen der Computermaus.
Nun gibt es diverse Anbieter schon seit vielen Jahren, und im Laufe der Zeit hat sich eine echte Szene entwickelt, die dem Paid4 Millieu treu ist und über Anbieter und Neuigkeiten genauestens informiert ist.

Wenn man die Paid to Click Anbieter jedoch ein wenig beobachtet, so wird man schnell feststellen, dass 90% von ihnen

1. Nach einem halben Jahr vom Netz verschwinden

und 2. Sehr wenig Verdienst bieten (0,0005€ für einen Klick sind keine Seltenheit)

Warum sollte man aber so begeistert von einem Kurzlebigen Genre sein, bei dem man allen Anschein nach nichts verdienen kann?

trennlinie

Paid to Click als Einstieg für das „echte“ Geldverdienen im Internet

Wenn man sich mit einer Google Suche informiert, wie man online Geld verdienen kann, dann landet man früher oder später bei einem Paid4 Anbieter.
Weil das schnelle Geld und die vielen Versprechungen unglaublich verlockend sind, melden sich sehr viele Menschen einfach an und probieren (so habe ich es auch gemacht) – schließlich ist es ja kostenlos.
Für viele beginnt somit schon der unaufhaltsame Sog des Paid4. Definitiv wird man bei einem Paid to Click Anbieter Werbung von anderen ähnlichen Anbietern sehen. Und warum sollte man sich mit einer Einnahmequelle zufrieden geben, wenn man mit zweien das doppelte verdienen kann und bei 10 Anbietern den zehnfachen Betrag?
Kennt man sich allmählich mehr mit der Materie aus, wird man feststellen, dass man vor allem mit Referrals (geworbene Neukunden) deutlich mehr Geld verdienen kann.
Und wie bekommt man die meisten Referrals? Natürlich mit einer eigenen Homepage.

[box type=“info“] Tipp: Weiterführende Informationen bekommst du in den Artikelserien Die ewige Jagd nach Referrals und Schritt für Schritt zur eigenen Homepage.[/box]

Eine eigene Internetseite ist dann in vielen Fällen ein großer Schritt in Richtung echtes Einkommen im Internet.

So wie ich es hier beschrieben habe, haben es viele mittlerweile sehr erfolgreiche Webseitenbetreiber erlebt: Paid to Click als Vorstufe für wirklich hohe Einnahmen.

trennlinie

Kann man nun Geld mit Paid4 verdienen?

Diese Frage ist immer noch offen, schließlich gibt es so viele schlechte Meinungen über diese Szene.
Wie ich aber schon im Artikel Geld verdienen im Internet – Mythos oder Traumberuf geschrieben habe, sind viele Kritiken unbegründet und vorurteilsbehaftet.
Leider gibt es immer wieder schwarze Schafe unter den Paid to Click Anbietern und da sind laute Proteste vorprogrammiert.

Ohne große Umschweife beantworte ich die Frage nach dem Verdienst so:

Natürlich kann man im Paid4 Bereich Geld verdienen! Man sollte nur nicht auf leere Versprechungen hören und auf die schnelle Million warten.
Paid to Click kann anstrengend und langweilig sein und viel mehr als 50 Euro im Monat sind einfach nicht drin – aber das ist doch besser als nichts oder?
Hört nicht auf die Klugscheiser, die euch sagen, dass sich Paid4 nicht lohnt oder illegal ist. Ich habe gezeigt, wie viel Geld man allein mit ClixSense verdienen kann und auch Neobux, Euroclix und Fandealer sind prima für höhere Verdienste geeignet.

[box type=“warning“]Andere Meinung? Kommentar schreiben![/box]