Im ersten Teil meiner Artikelserie Paid4 FAQ gehe ich auf die umstrittenen Themen Online Casinos und Poker ein. Casinos, egal ob im Internet oder in der Straße nebenan, haben keinen wirklich guten Ruf.
Die gängige Meinung: Beim ersten Spiel im Casino wird man süchtig und verzockt sein ganzes Geld, die Betreiber betrügen sowieso nur und illegal ist das Ganze auch noch.

Wie bei vielen Dingen handelt es sich hier auch nur um Vorurteile. Die wichtigsten Fragen zum Thema Online Casinos und Poker will ich in diesem Artikel klären. Kurz und knapp.

trennlinie

1. Sind Glücksspiele im Internet legal?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage zum Thema Online Glücksspiele und fast nirgendwo bekommt man eine klare Antwort. Sind Online Casinos und das Pokern um Echtgeld nun in Deutschland legal?

Kurz gesagt: JEIN

Mit dem Glücksspiel um Echtgeld befindet man sich in Deutschland in einer Grauzone. Die rechtliche Sachlage ist sehr kompliziert §285 StGB besagt ganz eindeutig:

Wer sich an einem öffentlichen Glücksspiel (§284) beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen bestraft.

Nun ist es jedoch in der Regel so, dass sich die Server der meisten Casino-Anbieter im Internet im nicht-EU-Ausland befinden. Rechtlich gesehen spielt man in dem Land, in dem der Server steht und demnach gelten auch die Gesetze des entsprechenden Landes.

In Deutschland ist das Glücksspiel im Internet kaum reguliert. Es gibt keinen bekannten Fall, in dem ein Glücksspieler strafrechtlich belangt wurde.
Beim Thema Online-Poker widersprechen sich die Deutschen Gesetze regelmäßig. So wird zum Beispiel die Variante Texas Holdem manchmal als Glücksspiel, manchmal als Geschicklichkeitsspiel eingestuft.

Im Grunde genommen bleibt das Glücksspiel in Deutschland verboten. Trotzdem muss man sich nicht vor Strafen fürchten. Die Anbieter sitzen im Ausland und das Finanzamt überwacht kleinere Gewinne nicht.

Eine Anmeldung bei Online-Casinos und Echtgeld-Poker ist zwar bedenkenlos, aber immernoch eine Frage der persönlichen Einstellung.

Einen ausführlicheren Artikel zum Thema Legalität von Glücksspielen  habe ich bereits verfasst.

2. Ist die Anmeldung bei Online Casinos kostenlos?

Der Software Download und die Anmeldung bei einem Casino- oder Pokeranbieter im Internet ist generell kostenlos. Für das Spiel um Echtgeld ist natürlich zunächt eine Einzahlung erforderlich.
Bei vielen Seiten gibt es direkt auf die erste Einzahlung für Neukunden einen Einzahlungsbonus. Sehr empfehlen kann ich 888Casino. Hier gibt es auch ohne Einzahlung einen riesigen Bonus!

3. Kann man auch ohne Echtgeld zocken?

Ja, auch das ist möglich. Zu vielen Echtgeld-Anbietern gibt es Deutsche Pendants, die das Glücksspiel ohne Geldeinsatz ermöglichen. Gezockt wird dann mit Spielgeld, ansonsten ist der Ablauf genau gleich.

Bestes Beispiel: Pokerstars.de

Natürlich gibt es auch Abwandlungen von Online Casinos, die in Deutschland komplett legal sind. Schau dich einfach mal nach dem Stichwort Skillgames um. Hier handelt es sich nicht um Glücksspiele, sondern dein Können wird auf die Probe gestellt – oft auch gegen echte Gegner. Die Deutsche Seite Gameduell.de bietet zum Beispiel kostenlose Skillgames, die man nach Bedarf auch gegen Echtgeld spielen kann. Eine gute Alternative zu riskanten Online Casinos.

4. Welche Software braucht man für Poker, BlackJack und co?

Bei den meisten Casino und Pokeranbietern musst du eine kostenlose Software auf deinem Rechner installieren, über die das Spiel dann läuft. Die Downloads werden direkt bei den jeweiligen Anbietern zur Verfügung gestellt und können absolut bedenkenlos installiert werden.

5. Welche Casino Spiele gibt es?

Zu den bekanntesten Spielen in einem Online Casino gehören Black Jack, Roulette, Poker, Würfelspiele und Spielautomaten.

Auch die einarmigen Banditen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

6. Muss ich meine Einnahmen versteuern?

Die gute Nachricht: Gelegenheitsspieler müssen Ihre Casinogewinne in Deutschland nicht versteuern!

Bei Gewinnen über 10.000€ sieht es anders aus, ab diesem Betrag wird es steuerpflichtig.

Profispieler werden zur Kasse gebeten.
Wer regelmäßig oder täglich spielt, Online Casinos als Haupteinnahmequelle hat und nachweislich mehr Gewinne als Verluste hat, der muss Einkommenssteuer für seine Gewinne zahlen.

trennlinie

Ich hoffe, damit wurden einige Fragen geklärt. Es gibt zu diesem Thema definitiv noch einiges zu klären aber das werde ich in einen anderen Artikel stecken. Wenn du selbst Fragen zum Thema Casinos und Poker im Internet hast, dann schreibe doch einfach einen Kommentar.

zurück zur Übersicht

Artikelbild:
Tony Hegewald  / pixelio.de