Immer wieder wird sich über den Deutschen Arbeitsmarkt beschwert. Es gibt keine freien Stellen, die Anforderungen sind zu hoch, die Arbeitsbedingungen unmenschlich und die Entlohnung lachhaft.

Immer mehr Bürger werden zu Neben- oder Minijobbern aber auch hier sollte man vorsichtig sein. Oft verrichtet man die gleichen Arbeiten wie die Festangestellten und bekommt dafür weniger Geld.

Eine gute Alternative ist die Heimarbeit oder Nebenjobs ohne Vertrag und mit freier Zeiteinteilung.

trennlinie

Welche Möglichkeiten gibt es?

Geld verdienen mit HeimarbeitAuf PTC-Tests berichte ich in erster Linie von Möglichkeiten, mit denen man im Internet Geld verdienen kann. Mit bezahlten Umfragen und Paidmails kann man zum Beispiel das Taschengeld ein wenig aufbessern.

Doch das ist lange nicht alles.

Auf dem Portal Nebenjob.net kannst du zahlreiche Möglichkeiten entdecken, wie du nebenbei Geld verdienen kannst.

Viele Methoden werden genau vorgestellt und erklärt. Hier sind ein paar Beispiele:

Geld verdienen als Produkttester
Viele Unternehmen lassen ihre Produkte vor dem Verkauf von ausgewählten Produkttestern überprüfen und bewerten. Dabei muss man sich aber nicht wie eine Laborratte fühlen. Den Unternehmen kommt es auf ehrliche und seriöse Meinungen ihrer zukünftigen Zielgruppe an.
Im Internet gibt es einige Anbieter, bei denen man sich als Produkttester bewerben kann.
Ist die Bewerbung erfolgreich kann man sich nicht nur über kostenlose Probeexemplare des Produkts freuen, sondern oft auch auf eine Aufwandsentschädigung.

Geld verdienen mit Autowerbung
Hast du dich schon mal gefragt, warum manche Autos oder Transporter mit Werbung vollgeklebt sind? Natürlich wegen der Bezahlung.
PKWs werden im Straßenverkehr häufig gesehen und bieten eine optimale Werbefläche.
Im Internet findet man Werbeagenturen, die Autowerbung vermitteln.
Einfacher kann man wirklich kein Geld verdienen

Geld verdienen als Blutspender
Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Bei schweren Verletzungen oder chronischen Krankheiten sind viele Patienten auf das Blut anderer angewiesen.
In fast jeder größeren Stadt gibt es Blutspendezentren, bei denen man sich freiwillig als Spender melden kann.
Die Spende läuft sehr schnell und sicher ab und als Entschädigung kann man mit 15 bis 25 Euro rechnen.

Heimarbeit und Nebenjobs – was muss man beachten?

online casino ratgeber

Werbung

Nebenjobs, bei denen man monatlich weniger als 450 Euro verdient zählen in Deutschland als Minijob und sind steuerfrei. Man darf also beliebig vielen Tätigkeiten nachgehen, solange die Gesamteinnahmen im Monat nicht 450 Euro übersteigen. Wenn es doch mehr wird, muss man das dem Finanzamt melden und Steuern zahlen.

Beim Geld verdienen im Internet sieht es schon wieder anders aus, vor allem wenn man als Blogger aktiv ist und eine eigene Homepage hat. Hier sagt die Rechtssprechung, dass man ein Gewerbe anmelden muss, sobald eine Gewinnerzielungsabsicht besteht. Und die besteht in den meisten Fällen schon dann, wenn die Homepage online ist.
Eine Gewerbe ist aber schnell beim örtlichen Gewerbeamt angemeldet und kostet zwischen 10 und 50 Euro.

Mit einem jährlichen Einkommen bis ca 17.000 Euro gilt man als Kleinunternehmer und muss keine Mehrwertsteuer ausweisen.

trennlinie

Fazit

Der Weg zur Heimarbeit, dem Geldverdienen im Internet oder zahlreichen Nebenjobs ist schnell gefunden. In der heutigen Zeit gibt es zahlreiche Methoden, mit denen man schnell und seriös an Geld kommt. Man muss es nur probieren.