Auf meiner Seite veröffentliche ich regelmäßig Anleitungen, wie du eine eigene Homepage erstellen kannst. Vor der Erstellung steht aber immer die Frage: Wie soll ich meine „Firma“ eigentlich nennen? Welchen Namen wähle ich für meine Domain?

In diesem Artikel möchte ich zeigen, was man bei der Wahl des Firmennamens beachten sollte.
Auch wenn man als Selbständiger nicht immer wirklich eine Firma hat, muss zunächst eine Bezeichnung für die Website her und diese Entscheidung trifft man im besten Fall nur einmal und ist dann zufrieden.

trennlinieTipps für den optimalen Firmenname

Firmenname finden wordleDie Entscheidung, mein Projekt „PTC-Tests“ zu nennen, war eigentlich eine spontane Aktion. Es musste eine Domain her, ich wollte einen relativ kurzen Namen und es musste etwas mit dem Geldverdienen im Internet zu tun haben.

Wie sich später herausgestellt hat, war die Wahl gar nicht so schlecht. Wenn mich Heute jemand nach Tipps fragen würde, wie man den richtigen Firmen- oder Domainname findet, würde ich ihm folgende Tipps geben:

1. Wiedererkennbarkeit

Ein Firmenname sollte einprägsam und einzigartig sein. Im besten Fall besucht ein Leser deine Seite durch Zufall und kann sich danach noch direkt an die Domain erinnern.

2. keine Money-Keyword-Namen

Obwohl es etwas nachgelassen hat, ist eine sogenannte Keyword-Domain heutzutage immer noch von Vorteil. Trotzdem bringt es nichts, wenn man alle Keywords auf die man optimiert in die Domain packt. Auch als Firmenname ist das absolut unzulässig. Oder würdest du bei einem Onlineshop einkaufen, der „Aquarien und Fische günstig und schneller Versand“ heißt?

3. Kurz und knackig

Eigentlich eine Ergänzung des vorherigen Punktes. Ein Firmenname sollte in einem Atemzug ausgesprochen werden können. Man soll ihn sich merken können und sich daran erinnern.

4. Um was handelt es sich?

Obwohl Fantasiebegriffe erlaubt sind und auch einen gewissen Wiedererkennungswert besitzen, sollte ein neuer Kunde oder Leser gleich erkennen, was er bei dir geboten bekommt. Speziellere Begriffe und das Tätigkeitsfeld können auch in einen Slogan ausgelagert werden.

5. Domain frei?

Steht ein geeigneter Firmenname auf dem Papier, sollte man sich erkundigen, ob eine passende Domain frei ist. Zur Wahl des passenden Domain Anbieters kann ich folgenden Artikel empfehlen: beste Domain Anbieter

trennlinie

Rechtliche Einschränkungen

Leider kann man seiner Kreativität nicht immer freien Lauf lassen, wenn der Firmenname auch rechtlich eingetragen werden soll. Kaufleute, die den Firmenname ins Handelsregister eintragen lassen müssen, unterliegen bestimmten Regelungen:

  • Der Firmenname darf noch nicht bereits verwendet werden
  • Der Firmenname darf den eigenen Name enthalten (z.b. Franziska Müller OHG)
  • Zusätzlich kann eine Tätigkeitsbezeichnung angefügt werden (z.b. Treppenbau Müller)
  • Phantasienamen sind erlaubt
  • Die Rechtsform muss enthalten sein
  • Der Firmenname darf nicht irreführen sein

Soll nur die richtige Domain gefunden werden, muss man sich natürlich nicht an diese Regelungen halten aber früher oder später kommt vielleicht der Firmenname dazu und dann ist es gut, wenn dieser zur Domain passt.

Was nach der Entscheidung übrig bleibt, ist die Suche nach dem passenden Hoster. Hier findet man eine gute Anleitung zum Thema Webhosting günstig

Artikelbild:
S. Hofschlaeger  / pixelio.de